Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 102
» Neuestes Mitglied: Fore
» Foren-Themen: 522
» Foren-Beiträge: 8.379

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Leihsätze im Urlaub
Forum: Training und Spiel
Letzter Beitrag: tgemmer
Gestern, 21:22
» Antworten: 1
» Ansichten: 34
Veränderung der Regeln ab...
Forum: Golf Regelkunde
Letzter Beitrag: Szymmi
Gestern, 10:19
» Antworten: 27
» Ansichten: 8.185
The Royal Selangor in Kua...
Forum: Golfplätze und Golfclubs
Letzter Beitrag: tgemmer
08.11.2018, 03:55
» Antworten: 0
» Ansichten: 37
GC Seltenheim (Klagenfurt...
Forum: Österreich
Letzter Beitrag: anTon
07.11.2018, 21:23
» Antworten: 0
» Ansichten: 19
Golferstammtisch Simmrund...
Forum: Clubhaus
Letzter Beitrag: tgemmer
01.11.2018, 08:46
» Antworten: 6
» Ansichten: 128
Hans hat Geburtstag
Forum: Clubhaus
Letzter Beitrag: Szymmi
30.10.2018, 17:35
» Antworten: 4
» Ansichten: 69
Alles Gute zum Geburtstag...
Forum: Clubhaus
Letzter Beitrag: Bäda
23.10.2018, 10:39
» Antworten: 5
» Ansichten: 143
GC Radstadt
Forum: Österreich
Letzter Beitrag: Bäda
23.10.2018, 10:38
» Antworten: 1
» Ansichten: 80
GC Grado
Forum: Italien
Letzter Beitrag: anTon
21.10.2018, 12:52
» Antworten: 1
» Ansichten: 72
meet and play 2018
Forum: Clubhaus
Letzter Beitrag: HansDampf
07.10.2018, 18:22
» Antworten: 17
» Ansichten: 2.189

 
  Golf International de Lacanau
Geschrieben von: Toddy - 07.05.2018, 11:47 - Forum: Golfplätze und Golfclubs - Keine Antworten

Eine schöne Woche in meiner zweiten Heimat konnte ich zum Golfen nutzen.
Nach einigen Jahren habe ich den großen Meisterschaftsplatz L'Ardilouse gespielt.

Nun ist Graden Golf / U Golf der Betreiber dieser Anlage. Wie überall in Frankreich ist der Internet Auftritt nicht so pralle. Rabatte sind für die Zeiten 7-8 h und ab 16 h möglich. Zwischen 8 h und 16 h läuft alles nur über den Pro Shop möglich. Diese scheint für die Hotel Bewohner und Bungalow Bewohner zu sein.

Startzeiten sind alle 10 Minuten und um 7:30 h war ich alleine. Vor mir nichts los, hinter mir ein 3er Flight.
Wieso oft war ich auf den ersten 9 Löchern noch viel zu unruhig. Irgendwo zw Loch 3 und Abschlag 5 habe ich dann auch noch mein Cappy verloren, nach dem ich mich mit Sonncreme eingerieben hatte.  Confused

Von Gelb ist der Platz nicht allzu lang, er nimmt seine Schwierigkeiten aus vielen Schräglagen, da der Platz in den Dünen gebaut wurde. Kaum eine Bahn ist ebenerdig. Zudem benötigt man gerade Abschläge, da die Fairways recht eng sind. Und es ist ein Auf und Ab beim laufen. Mein Iphone hat 12 Etagen gemessen.

Ich hatte nur einen halben Schlägersatz mit und leider nicht mein Superduper Hybrid. So war ich am  Abschlag immer am kämpfen. Ich hatte mit für zwei Euro ein Ping G400 Holz 5 geliehen, aber der Schaft war soooooo leicht, das mir der Schläger nicht geholfen hatte.

Rough hat der Platz praktisch nicht, unter den Pinien war es aufgeräumt. Die Abschläge und Fairways waren ebenso wie die Grüns in bestem Zustand. Die Grüns waren irre schnell und sehr onduliert. Kleine Breaks hat man kaum wahr genommen, aber sie waren sehr spurtreu.

Ab Loch 7 hatte ich bis zum Halfway das Pech, das die Abschläge gemäht wurden, als ich am jeweiligen Tee ankam.

Die 2. 9 Loch waren dann besser für mich, ich war angekommen und wesentlich entspannter. Zuerst sind die Bahnen etwas leichter, da kürzer aber immer schmal, doch das dicke Ende kommt auf 17 & 18 mit zwei Par 5 Löchern. Die 17 ist wahnsinnig eng und der dritte Schlag muss blind über einen Dünenberg gemacht werden, die 18 ist zwar nur gerade aus, aber das Grün ist gut geschützt und zudem noch auf drei Etagen verteilt.

Mit einem Slope von 134 und 70,7 bei Par 72 und 5400 Metern ist der Platz bewertet.

Heute musste er zudem "Off the Tips" gespielt werden. Beinahe alle Abschläge waren am Messstein, auf der 18 sogar noch 15 Meter weiter hinten.

Dafür und dass ich keine guten Abschläge hatte, war es eine gute Runde, denn ich habe 36 Stabelford Punkte erspielt. Wink


[Bild: 8f52e36fbbf63e0ff6549565fc621d0c.jpg][Bild: 86ba9622847833adca80e36e8ba13d5b.jpg][Bild: cff1ba56040bb7f4c6ba76d8c0d4cd2b.jpg][Bild: 856b19b1bfa1f5f56b82d29a603f6101.jpg]




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

[Bild: 1a0fca938ea13108b682d3b2a69c7709.jpg]
[Bild: b0bf499c0ea2bf578f66cff190fcf11a.jpg]
[Bild: 60d124099db51652114e86b7df8ed359.jpg]



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Drucke diesen Beitrag

  Andalusien - ‎⁨Dehesa de Montenmedio Golf & Country Club⁩, ⁨Vejer de la Frontera⁩
Geschrieben von: Szymmi - 30.04.2018, 13:38 - Forum: Spanien - Keine Antworten

Etwa 40 km südlich von Novo Sancti Petri befindet sich der Montenmedio Golfclub in einem Naturschutzgebiet unweit von Vejer.
Trotz der gut besuchten Plätze in Novo Sancti Petri war der Platz in Montenmedio fast leer, zu unrecht, wie ich finde.
Der Platz ist wunderbar in die hügelige Landschaft integriert, alter Baumbestand säumt die Fairways und hält die eine oder andere Überraschung bereit.
Das Studium der Übersichten der Löcher an den Abschlagmarken ist hilfreich, um das unwissentliche Spielen des Balles in Wasserhindernisse, die sich nicht sofort zu erkennen geben, zu verhindern. Die Nutzung von Buggies würde ich auf diesem Platz empfehlen, die Wege zwischen den Löcher sind doch teilweise recht lang und die Steigungen sind teilweise recht ordentlich. Der Spaß kostete uns 65 Euro p.P. inkl. Buggy, nicht zu teuer wie ich finde und die Kosten an Loch 19 waren in einem angemessenen Bereich, insgesamt eine sehr empfehlenswerte Anlage.
       

Drucke diesen Beitrag

  Andalusien - Novo Sancti Petri
Geschrieben von: Szymmi - 29.04.2018, 07:02 - Forum: Costa Brava - Keine Antworten

So, nun hat es mich also auch in ein anderes Mekka der vom Winter gefrusteten Mittel und Nordeuropäischen Golfspieler nach Andalusien, Novo Santi Petri verschlagen.
Diese Gegend ist geprägt von Pinienwäldern, die Tourismus sein Dank, für diverse Golfplätze massiv dezimiert wurden. Im Rahmen unseres Hotelarrangements haben wir den A- und B-Kurs des Golfclub Novo Sancti Petri gespielt um den, wie in vielen spanischen Golfanlagen eine Hotel und Ferienhausanlage gruppiert wurden. Das Areal ist über nun schon knapp 30 Jahre alt, man kann hier die unterschiedliche Baustile der Zeit erkennen, was einen uniformen Look anderer "Design-Anlagen" verhindert.
Als Golfer sollte man die Pinien meiden, nicht jeder Ball, der in einer Pinie landet, wird auch wieder freigegeben, aber so ca. 90 Prozent der Bälle landen wieder auf dem Boden.
Von etwa Ende September bis Anfang Mai ist hier die Hauptgolfsaison, dann sind die Plätze sehr gut gefüllt, in den Sommermonaten übernehmen die primär spanischen Badegäste das Kommando und es wird dann auch sehr warm und außer Golf und Baden bietet die Gegend nicht viel Abwechslung.
Aber zu den beiden Golfplätzen, die Plätze waren in einem guten Zustand, die Grüns schnell und die Abschläge relativ weit vorn gesteckt, damit der gemeine Gelegenheits-Urlaubshacker nicht den Spaß verliert und sich einigermaßen zügig über den Platz bewegt. Die beiden Plätze kann man, sehr gut auch von Buggy bewältigen, vor allem entspannen sich dann die Wartezeiten ein wenig. Auf der anderen Seite wartet es sich im Sitzen besser. Ein bisschen nervig empfand sich die häufigen Querungen der Siedlungsstraßen teilweise ober- aber auch unterirdisch. Manchmal ist der Weg zwischen den Löchern etwas länger aber im großen und ganzen noch akzeptabel. Viele Grüns sind stark onduliert, in Kombination mit den hohen Stimprate ist es nicht ganz einfach, lange Schläge ins Grün zu machen. Ich weiß nicht, wie oft mein Ball wieder vom Grün runter und in einen Bunker hineingerollt ist. Auf der anderen Seite, sind die Fairways breit und werden meistens durch die Pinien eingerahmt. Die üblichen spanischen Wasserbauwerke sorgen bei Gelegenheitsgolfern für Respekt und Ballverbrauch. Die Preise waren okay, um die 60 Euro plus Buggy, E-Trolley oder Trolley. Insgesamt eine schöne Abwechslung für den gefrusteten Wintergolfer. Ach ja, wir hatten gutes Golfwetter bis 25 Grad, etwas Wind und ein starkes Gewitter, das Urlauberfreundlich nachts seine Wassermassen abgelassen hat. In der Vorwoche soll es allerdings auch tagsüber recht feucht gewesen sein, denn Winterzeit ist hier auch Regenzeit.  
       

Drucke diesen Beitrag

  Der Weg zu den ersten eigenen Schlägern
Geschrieben von: Jordy - 25.04.2018, 13:27 - Forum: Ausrüstung - Antworten (4)

Hallo Golf-Freunde,

ich bin Golf-Neueinsteiger, habe schon ein paar Stunden hinter mir und bin auf dem Weg zur Platzreife.

Jetzt bin ich an dem Punkt, an dem ich mir ein paar Meinungen zum ersten Schlägerkauf einholen möchte. Natürlich spreche ich auch mit meinem Pro darüber, aber ich wollte mich auch mal bei Euch erkundigen, wie denn Euer Weg zu den ersten Schlägern war.

Habt Ihr das auf eigene Faust gemacht ?
Habt Ihr Euch irgendwo beraten lassen ?
Und was war bei Euren ersten Schlägern so alles zu finden ?


Vielleicht mag der Ein oder Andere von Euch ja eine kleine Geschichte dazu erzählen Smile

Drucke diesen Beitrag

  Golfplatzbewertung GC Lam
Geschrieben von: exbritania - 24.04.2018, 12:18 - Forum: Bayern - Antworten (1)

https://www.sonnenhof-lam.de/

Tsja, da irrt der Albrecht Golfführer aus meiner selbstverständlich subjektiven SichtWink!
Der Platz ist mir nach einer Inaugenscheinnahme nicht mal den Aufbau des Wagerls wert.
Eine DR mit Netz nach 100m.
Eine so desolate 19 - noch nie gesehen.
Ein Platz mit "Grün in Ausbesserung".
Bahnen, die ich als hügeligen Minigolfplatz bezeichnen würde.
[Bild: 381b052eba49c3229de2263340a5eaf1.jpg][Bild: ef57c221c3a5a4c9f43016b1becdf706.jpg][Bild: c1a7c7f11d6b49b86d011464db587631.jpg]

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

Drucke diesen Beitrag

  Golfplatzbewertung Golf und Landclub Bayerwald
Geschrieben von: exbritania - 18.04.2018, 16:32 - Forum: Bayern - Antworten (1)

Nachdem es ja 2 Plätze gibt - hier geht's um Poppenreut Wink.
http://www.gc-bayerwald.de
Ein traumhafter 18loch Platz der obwohl im Bayerischen Wald gelegen als fast "flach" bezeichnet werden darf Smile, außer für Nordlichter, für die ist er hügelig *roll*!
Ob des greisligen Wetters, 9 Grad, kalter Wind und gelegentlich Nieselregen mit dem Car gefahren.
Die Aussicht auf die Umgebung ist grandios und die Bahnen abwechslungsreich mit gut geschützten Grüns.
Man sollte auf der ganzen Runde auf den Fairways bleiben da der Platz so weitläufig gestaltet ist das "Nachbarfairways" nicht ins Spiel eingebunden werden können Wink.

Die 19, geführt von Fam. Schöller ist ebenfalls zu empfehlen.



Ob des Wetters, nicht mehr Bilder[Bild: 271751d18d29aa78999b6e5d0db58288.jpg][Bild: 1cec52d8dde5b63eac9493cd8a123ed1.jpg]

Grüße,
Wolfgang

Drucke diesen Beitrag

  Golfclub Schloss Elkofen
Geschrieben von: tgemmer - 13.04.2018, 16:31 - Forum: Bayern - Keine Antworten

Heute während eines Urlaubstags mußte ich heute noch einen 2:1 Gutschein unter die Leute bringen. Der Empfänger war, in der Nähe von Grafing, mitten in der oberbayerischen Provinz, der äußerst sympathische Golfclub Schloss Elkofen. Sehr nettes Willkommen, eine schöne Driving Range, Übungsgrüns zum Chippen und Putten. Alles super.

Die ersten neun Bahnen mit altem Baumbestand bilden eine Parklandschaft, die anschließend in eine großzügige Weitläufigkeit übergeht. Der Platz liegt sehr ruhig und ist leicht hügelig, ohne das allerdings das Spielen dadurch wesentlich beeinträchtigt wird. Im Großen und Ganzen gibt es keine besonderen Schwierigkeiten, allerdings ein Par 4 mit 437m hat man auch nicht alle Tage. Auch die 14, ein Par 5 mit 544m, ist nicht gerade kurz. Trotzdem kommt der Platz nur auf eine Gesamtlänge von 5774m.

Die Fairways waren einwandfrei, die Grüns leider erst kürzlich aerifiziert und gesandet, das hat das Putten doch ein wenig erschwert. Sonst wäre die Runde ganz gut geworden. Auch habe ich heute nach 63 Bahnen erstmals wieder einen Ball verloren. Jedoch bin ich mir sicher, wenn ich meine restlichen ProV1 aus dem Keller hole, daß sich dann die Quote ganz rapide wieder verschlechtern würde.

Die 19 bietet einen schönen Ausblick mit Alpenpanorama, gegessen haben wir aber nicht.
In Summe: Ein netter Platz, gerne noch einmal.

   
   
   
   
   

Drucke diesen Beitrag

  Golfplatzbewertung Wittelsbacher Golf Club Rohrenfeld Neuburg e.V.
Geschrieben von: exbritania - 10.04.2018, 15:10 - Forum: Bayern - Keine Antworten

https://golfen.wbgc.de

Kurz gesagt:
Die besten Grüns und Fairways bisher in 2018 Smile!
Der Platz gehört nicht umsonst zu den leading Golf Courses.
Ein erwähnenswertes Highlight ist die Gastronomie!
Bei der Bestellung wird der Name notiert - um während des gesamten Aufenthaltes mit dem Namen angesprochen zu werden!
Das ist schon High-EndSmile!
[Bild: 494f22b93ac51713d4c99d3a093a2e7c.jpg][Bild: b1eb054bb87c40e3183855950d0d3df8.jpg]

Grüße,
Wolfgang

Drucke diesen Beitrag

  Mizuno ST180
Geschrieben von: Szymmi - 06.04.2018, 20:01 - Forum: Ausrüstung - Antworten (27)

Wie einige Leser bereits mitbekommen habe, bin ich von der Golf Post als Produkttester für die aktuellen Mizuno-Driver ausgewählt worden.
Ich habe diesen Beitrag schon auf Facebook und Instagram geteilt, da einige von euch diese Plattformen nicht nutzen, stelle ich die wichtigsten Erkenntnisse auch hier rein, wobei das Schreiben der Posts ist wesentlich angenehmer am iMac umzusetzen, als über das Smartphone, aber egal.

Heute fand also das Mizuno-Driverfitting bei bestem Frühlingswetter statt. Als möglicher Influencer genießt man Premium-Support und einer der wenigen offiziellen Mizunofitter, ein ausgebildeter Golflehrer kam extra für mich auf die Anlage und baute sein Equipment auf. Es waren letzten Endes ein Bag mit den aktuellen Mizuno Produkten, ein Bag mit unterschiedlichen Schäften und ein Trackman zur Messung.

Ich hatte Gelegenheit die beiden aktuellen Mizuno Driver GT180 und ST180 mit mehreren Schäften am Trackman zu testen. Das Gefühl für die beste Kombination hat sich auch in den reinen Trackman-Daten widergespiegelt. Die besten Ergebnisse habe ich mit dem Low-Spin-Kopf ST180 in Kombination mit dem MITSUBISHI TENSEI CK BLUE 60 - Schaft in Stift erzielt. Diese Kombination erzeugte etwa 200 rpm weniger Spin und etwa mehr Länge als mein aktueller EPON-Driver. Ich bin gespannt, ob der angefertigte Driver dann diese Performance auch auf dem Platz bringt.

Wenn der Driver dann gefertigt wurde, was aus meiner Sicht relativ schnell gehen sollte, schließlich habe ich die besten Ergebnisse mit dem Standardschaft erzielt und nur der Griff muss noch entsprechend montiert werden, werde ich den Griff mit einem GameGolf-Sensor bestücken und dann die Totallängen auf dem Platz messen. Inzwischen sind auch bei uns die Sommergrüns offen, mit Wintergrüns hat GameGolf so seine Schwierigkeiten.

Noch ein Wort zum Fittingprozess, einige der ausprobierten Kopf/Schaft-Kombinationen brachten so schlechte Ergebnisse, das ich auf jedem Fall auch ein Fitting von OEM-Ware durchführen würde, wenn ich denn vor einem Neukauf stehen würde. Der verstellbare GT180 mit dem KuroKage-Schaft hat z.B. bei mir sehr schlechte Ergebnisse erzielt, obwohl der Schaft aus der gleichen Gewichtsklasse stammt. Das für mich tote Biegeprofil des KuroKage passte leider garnicht zu meinem Schwung.

Drucke diesen Beitrag

  Golfplatzbewertung GC Kaiserhöhe
Geschrieben von: Eponer - 01.04.2018, 08:12 - Forum: Baden-Württemberg - Antworten (1)

Oha Wolfgang, wir waren da, möchte das nicht schreiben hier, es war schlimm, leider.


LG
Helmut

Edit: Verschoben, da die Kritik fälschlicherweise auf Pleiskirchen bezogen werden könnte.

Drucke diesen Beitrag