Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 118
» Neuestes Mitglied: tobias.el@vertikom
» Foren-Themen: 568
» Foren-Beiträge: 9.101

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Schlemmen und Spielen
Forum: Clubhaus
Letzter Beitrag: Szymmi
Gestern, 20:54
» Antworten: 0
» Ansichten: 24
Sonderaktionen von GC
Forum: Golfplätze und Golfclubs
Letzter Beitrag: Die_Treuhand
Gestern, 20:03
» Antworten: 16
» Ansichten: 290
Sch... Winter teil 4
Forum: Training und Spiel
Letzter Beitrag: exbritania
Gestern, 17:12
» Antworten: 124
» Ansichten: 4.915
Golfschuhe
Forum: Ausrüstung
Letzter Beitrag: HansDampf
22.03.2019, 13:55
» Antworten: 28
» Ansichten: 9.673
Meet and play 2019
Forum: Clubhaus
Letzter Beitrag: exbritania
22.03.2019, 11:22
» Antworten: 2
» Ansichten: 212
GPS und Laser
Forum: Ausrüstung
Letzter Beitrag: Szymmi
22.03.2019, 08:12
» Antworten: 110
» Ansichten: 68.394
Vorstellungsrunde
Forum: Clubhaus
Letzter Beitrag: michi_f
20.03.2019, 16:21
» Antworten: 51
» Ansichten: 31.561
The Players 2019
Forum: Profitouren
Letzter Beitrag: Toddy
18.03.2019, 20:34
» Antworten: 3
» Ansichten: 92
Wedges
Forum: Ausrüstung
Letzter Beitrag: exbritania
17.03.2019, 09:31
» Antworten: 110
» Ansichten: 52.031
Test: PG-POWERGOLF SteelC...
Forum: Ausrüstung
Letzter Beitrag: exbritania
17.03.2019, 09:06
» Antworten: 4
» Ansichten: 162

 
  leichter (bezahlbarer) Zieh-Trolley
Geschrieben von: fwstolpe - 31.03.2015, 10:50 - Forum: Ausrüstung - Antworten (20)

Hallo,

ich suche einen qualitativ guten und leichten Zieh-Trolley.

Muss mit dem Trolley und Bag immer die Kellertreppe hoch und runter. Da ich keine Lust habe Bag und Wagen immer wieder zu trennen, suche ich nach einem leichten Zieh-Trolley.
Nach meiner Recherche gibt es nur den sündhaft teuren Jucad (ab 1100,- Euro) oder Billigteile um 50-70,- Euro die schon am ersten Tag klappern.

Kann jemand was empfehlen?

LG
fwstolpe

Drucke diesen Beitrag

  Spanien / Costa Brava
Geschrieben von: Streuner - 30.03.2015, 12:22 - Forum: Golfurlaub - Keine Antworten

Golfen an der Costa Brava direkt nach der französischen Grenze. Von Bern kaum mehr als 800km, kann man also auch sehr gut mit dem Auto machen.
Für Leute mit Wohnsitz ganz im Süden von Deutschland oder in der Schweiz / Luxemburg usw. also eigentlich recht leicht zu erreichen.

Ich kenne die Plätze von Pals inkl. Emporda Golf, und Peralada in Figueres. Dazwischen gibt es noch 2x 3 Loch Anlagen, die ebenfalls schön sind.
Pals ist ein Platz der schon recht lange existiert, entsprechend ist die Vegetation sehr natürlich und die Bäume teilweise gross. Zum Teil sehr enge Fairways erfordern taktisches Spiel.
Emporda Golf Club hat 3x 9 Loch die man beliebig kombinieren kann. Dafür ist es dort immer ein bisschen voller als an anderen Orten. Die Links 9 ist sehr anspruchsvoll.
Peralada hat mir am Besten gefallen, man kann auch hier direkt am Golfplatz wohnen (siehe Fotos) und der Platz ist nicht extrem schwer, aber auch keine Autobahn. Am Wochenende kommen viele Gäste und das Hotel ist fast immer voll. Unter der Woche ist es sehr ruhig. Das Restaurant im Clubhaus / Hotel ist sehr gut. Neben den 18 Loch gibt es auch noch 9 Loch Pitch and Put für 10Euro pro Tag.

allgemein bekommt man viel für sein Geld in der Gegend. für 90 Euro zum Beispiel 9 Loch mit Golf Pro Begleitung.



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Drucke diesen Beitrag

  Schlägersatz / Beginnerset für Golfeinsteiger ?
Geschrieben von: HansDampf - 29.03.2015, 21:23 - Forum: Anfänger - Antworten (16)

Die Frage nach den ersten eigenen Schlägern betrifft ja jeden Beginner. Der Klassiker ist die Frage nach einem bestimmten Beginnerset: Ist das gut? Kann ich was damit anfangen? Braucht man gleich ein Komplettset?

Pauschal kann man diese Fragen nicht beantworten. Jeder von uns nicht mehr Anfängern hat seinen eigenen Werdegang hinter sich gebracht und entsprechend gewichtet wird die Antwort ausfallen:

- Nimm einen gebrauchten Eisensatz eines Markenherstellers, das reicht
- Nimm das billige Komplettset, da ist nicht viel kaputt, wenn du es schnell wieder los wirst (und das wirst du) und da ist gleich alles dabei
- Kauf dir gleich einen neuen Markensatz
- Geh zum Schlägerbauer und lass dir einen Halbsatz anfertigen, den du nach und nach ergänzen und erweitern kannst

Alle Tipps haben etwas für und etwas gegen sich. Ein Patentrezept gibt es nicht, denn jeder hat unterschiedliche Voraussetzungen hinsichtlich Zeit, Geld, Anspruch und Motivation diesen für ihn neuen Sport auszuüben.

Die einzigen beiden Pauschalaussagen, die wirklich immer passen und die jeder beherzigen sollte, sind:
1. Mach ein statisches Fitting
2. Teste die Schläger vor dem Kauf, am besten auf dem Platz

Drucke diesen Beitrag

  Hawaii
Geschrieben von: Streuner - 29.03.2015, 20:39 - Forum: Golfurlaub - Antworten (3)

Aus gegebenen Anlass, da ein Forenmitglied scheinbar gerade dort ist, hier mal ein kurzer knapper Ferienbericht.

Ich war inzwischen 3 Mal auf Hawaii, jeweils recht lang. Zweimal zum IRONMAN Triathlon und einmal einfach nur so für Ferien.
Da ich immer im Oktober / November dort war, kann ich nicht viel zur idealen Reisezeit sagen, aber auf Grund der Lage, werden die Unterschiede in den Jahreszeiten klein ausfallen.

Für Golfer sehr interessant: Maui und Big Island, es gibt zahlreiche Plätze die selten voll sind. Wenn man nicht gerade an Thanksgiving oder zwischen Weihnachten und Neujahr dort ist. Unter http://www.hawaiigolf.com findet man Informationen zu allen relevanten Kursen.

Wer eine Rundreise machen will, der fängt entweder in Honolulu an, oder lässt diese furchtbare Stadt gleich ganz aus. Wenn man den Rest gesehen hat, dann schockt einen diese Touristen Hochburg doch gewaltig und zerstört so das schöne Gesamtbild. Die andere Seite von Oahu ist allerdings dann doch sehenswert, Golfplätze gibt es auch dort, abseits der Stadt ist es angenehm ruhig. Oahu hat als einzige Insel ein Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln, die man gut benutzen kann und mit denen man den permanenten Parkplatz Notstand in der City umgeht.

Maui ist eine ganz andere Insel, viel ruhiger und sehr entspannend. Man munkelt, Frauen wären sehr fruchtbar dort. Unsere erste Tochter ist ein Souvenir aus Maui… Smile
Maui hat recht viele Golfplätze im Südwesten der Insel, wo man auch reichlich Auswahl an Hotels und Apartments findet. Makena und Wailea als Orte wären zu empfehlen. Anders als in Oahu ist ein Mietwagen unerlässlich und es gibt nirgends Probleme mit Parkplätzen.
Zum Reisen: es gibt in den vielen Golfclubs auf Hawaii inzwischen sehr oft ganze Bungalowdörfer die verkauft werden an Mitglieder des Platzes, bzw. mit denen man sich gleichzeitig eine Mitgliedschaft im Golfclub kauft. Diese Bungalows stehen oft leer und die kann man mieten. Mein Tip für Maui z.B. Wailea Gran Champions als Golf Kurs und auch als Unterkunft.

Big Island ist die mit Abstand grösste Insel der Gruppe und entsprechend viel Zeit sollte man auch einplanen, wenn man eine Rundreise machen will.
Golf spielt man an der gesamten Westküste der Insel z.B. In Kailua Kona oder Waikoloa. Natürlich darf man den Makalai Golf Club nicht vergessen, der ist sehenswert wegen der enormen Höhendifferenzen, E-Cart ist obligatorisch.
Mietwagen ist auch hier ein Muss, man sollte einen Wagen mit grossem Motor mieten, wenn man auf den Mauna Kea Vulkan hoch will, denn bei 4.000Meter über Meer geht den kleinen Motoren der Bums aus, wenn der Sauerstoff dünn wird.

Zum Abschalten und Ferien machen: Lanai oder Molokai, es gibt dort Klubs aber die kenne ich nicht, weil ich noch kein Golf gespielt habe, als ich die Insel besucht habe.

Bleibt noch Kauai. Dort befindet sich der regenreichste Ort der Erde, das sagt wohl alles…
Eine extrem grüne Garteninsel, viel seltene Vegetation und viel Natur. Es gibt Golfplätze, aber auch die kenne ich nicht.


Wailea Gran Champions aus dem Bungalow vom Balkon...

Golfplätze fast immer mit Meerblick



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Drucke diesen Beitrag

  Ballaktion 4 für 3 bei Titleist und TaylorMade
Geschrieben von: HansDampf - 29.03.2015, 20:21 - Forum: Ausrüstung - Antworten (9)

Der Saisonbeginn naht und vielleicht muss bei dem Einen oder Anderen noch das Balllager aufgefüllt werden. Sowohl Titleist als auch TaylorMade bieten für ihre jeweiligen Topmodelle Pro V1 / Pro V1x und Tour Preferred / Tour Preferred X 4 Dutzend Bälle zum Preis von 3 Dutzend an. Zusätzlich kann man sich auch noch ein paar Zeilen auf den Ball drucken lassen. Bei TM 23 Zeichen pro Zeile, bei Titleist 17 Zeichen pro Zeile. Wer also viel zu sagen hat, ist bei TM besser aufgehoben. Big Grin
Zu der Aktion kommt auch noch eine grundsätzliche Preisreduktion bei diesen Bällen ins Spiel, die allerdings je nach Händler unterschiedlich hoch ausfällt.
Wer Titleist ordern möchte, sollte sich beeilen, denn deren Aktionszeitraum läuft diesen Monat aus, bei TM läuft es bis Ende April.

Drucke diesen Beitrag

  Neuer Driver
Geschrieben von: Genti - 28.03.2015, 22:15 - Forum: Ausrüstung - Antworten (9)

Eigentlich wollte ich dieses Thema schon in einem anderen Forum ansprechen, jedoch habe ich es aus bekannten Gründen gelassen.

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen das Problem des richtigen Drivers endgültig zu lösen. Bisher besitze ich drei OEM (ich hoffe der Begriff ist richtig) Driver, der aktuell ist ein Bio Cell+ mit einem Matrix Red-Tie 6Q3 Schaft. Warum dieser Driver: hatte Ihn letztes Jahr 3 Wochen auf dem Platz getestet und ein gutes Gefühl, gekauft habe ich dann bei einem Pro in USA (hatte Zeit durch einen langen Aufenhalt und $ Kurs war noch in Ordnung).

Durch verordnetes Krafttraining und Physio Übungen (hatte nichts mit Golf zu tun) ist das gute Gefühl ist leider verschwunden und ich stehe jetzt wieder da wo ich mit den zwei vorherigen Driver war. Die anfang letztes Jahr gemessene Schlägerkopfgeschwindkeit lag im durchschnitt bei 105 mph und durchschnittliche Carry länge bei 220m, jedoch kaum Roll vermutlich durch eine viel zu Hohe Spin Rate (reine Vermutung). Wie gesagt die letzte Messung war vor dem 9 monatigen Kraft und Physio Übungen Programm, d.h. die werte können sich verschlechtert / gebessert haben. Wenn ich ein Fehlschlag produziere mit dem Driver dann ist es der Pull gefolgt von einem lauten Fore.

Mein erstes Gedanke war, geh doch in eins der vielen Geschäfte / Pros rund um München und lass dir den nächsten Driver andrehen... aber wie gesagt, will diese Thematik endlich langfristig lösen.

Kennt ihr Alternativen zu den üblichen Geschäften / Pros? Sind vielleicht Alternativen hier im Forum aktiv?

Drucke diesen Beitrag

  Wolfgangs Händlmaier Faden
Geschrieben von: exbritania - 28.03.2015, 19:00 - Forum: Clubhaus - Antworten (183)

So,
mein "Kommentarfaden" zu dies und dasWink!
Heute: Danke euch Allen für 16 neue Mitglieder und 100 Beiträge in dieser kurzen Zeit!
Danke Tom, ob Deiner schnellen Realisierung was mir/uns immer im Kopf "rumspuckt"!
Danke HD, der mich immer besonnen berät und der Anker ist der das Schiff ruhig hält!
Ganz besonders freut mich - es ist friedlich und ohne Streit!
Also weiter soSmile!
Grüße,
Wolfgang, der sich auf das "Wachsen" des Stammtisches genau so freut wie auf unser Turnier

Drucke diesen Beitrag

  Ryder Cup Bewerbung 2022
Geschrieben von: HansDampf - 28.03.2015, 14:23 - Forum: Golfplätze und Golfclubs - Keine Antworten

Seit ein paar Tagen steht es fest: Die dt. Ryder Cup Bewerbung für 2022 geht mit dem arosa Resort und seinen Plätzen am Scharmützelsee in der Nähe Berlins an den Start. Selbst war ich dort zwar schon ein Mal, allerdings ist das schon Ende 2009 gewesen und daher meine Frage an die Berliner unter uns (und natürlich auch jeden anderen, der sich auskennt Wink ): Was haltet Ihr von diesem Standort? Wie sieht es mit der Verkehrsanbindung und den Übernachtungsmöglichkeiten für die Zuschauermassen (vor allem aus dem Ausland), aber auch für beide Teams und ihren Anhang, aus? Ist der Faldo Platz so schon geeignet oder müsste viel umgebaut werden?

Drucke diesen Beitrag

  Titeist 915/913
Geschrieben von: I_A_N - 28.03.2015, 10:22 - Forum: Ausrüstung - Antworten (5)

Hallo zusammen,

Ich wurde gern den 915 und der 913 D3 von Titleist testen und eventuell ein fitting machen.
Kennst jemand von euch wo ich das in Großraum München machen könnte?

L.G.
Ian

P.s.
Ich habe das hier gefunden
https://www.golfakademie-gmbh.de/custom-fitting-center/
Hat eier von euch Erfahrungen?

Drucke diesen Beitrag

  Die Wahl des Bounces am Beispiel Sand Wedge
Geschrieben von: HansDampf - 27.03.2015, 20:36 - Forum: Ausrüstung - Antworten (6)

Weil ich kürzlich in einem Gespräch festgestellt habe, dass ich am liebsten meine Wedges tausche, um da mal einen anderen Griff, einen anderen Schaft oder einen anderen Kopf zu probieren, beschreibe ich hier nun die Auswahlkriterien für den richtigen Bounce am Beispiel Sand Wedge.

Annahme: Das SW soll nur für Bunkerschläge benutzt werden.

1) Wie spielt der Spieler den Ball bisher aus dem Bunker?

1.1 Der Ball bleibt nach dem Schlag im Bunker liegen, er schafft es also nicht heraus. -> Bouncewinkel > als bisher; wahrscheinlich um die 15°

1.2 Der Ball wird dünn getroffen und der Schläger kommt nicht tief genug unter den Ball. -> Bouncewinkel < als bisher; ca. 8° - 12°

2) Wie ist die Sandbeschaffenheit?

2.1 Fest und eher flach: wenig Bounce, um die 8°

2.2 Locker und tief: mehr Bounce, zw. 12° und 15°

Es gibt nun natürlich auch Szenarien aus 1) und 2), bei denen sich die Bouncewinkelempfehlungen auf den ersten Blick widersprechen. Z.B. trifft der Spieler den Ball sehr dünn und cuttet ihn. Der Sand ist jedoch sehr weich und tief. In diesem Fall muss man auch die Schwungtechnik des Spielers berücksichtigen und mal eine Trainerstunde im Bunker buchen. In dieser sollte man idealerweise dann auch unter Anleitung ausprobieren, ob ein wenig mehr oder weniger Bounce als 12° (oder genau die 12°) passend sind.

Die Kombination aus 1.1 und 2.1 scheint sich noch drastischer zu widersprechen. In diesem Fall kommt der Spieler ziemlich sicher steil und mit zu geringem Bounce an den Ball. Trotz des harten Sands sollte er in Relation zum bisherigen Bounce mehr Bounce wählen und überprüfen (lassen), ob er nicht deutlich zu früh in den Sand hackt.

Drucke diesen Beitrag