Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wedges
#61
Ich hatte einfach Zeit (und etwas Langeweile) auf der Runde und es war kein geplanter Test. Daher hatte ich auch nur einen Wedgesatz dabei und nicht alle drei. Wink
Klar, bei unterschiedlichen Lofts unterscheiden sich die Ballflughöhen und natürlich auch das Flug-Roll-Verhältnis.
Ich wollte einfach nur herausfinden, ob ich den jeweiligen Schlag aus der jeweiligen Lage mit jedem Wedge spielen kann. Und da kam eindeutig heraus, dass ich das nicht kann, weil die Köpfe unterschiedliche Sohlendesigns und -grinds haben, die einen bestimmten Schlag in einer bestimmten Lage möglich machen oder verhindern.
Damit sind für mich und diese drei Wedges die jeweiligen Einsatzmöglichkeiten nun noch eindeutiger definiert.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#62
Ist der Bounce Angle das gleiche wie der "Sole Angle" ?
Antworten
#63
Jein, ich musste erst in der Definition bei Maltby nach dem Sole Angle nachschauen, da mir der Begriff nichts sagte:

The sole angle is the angle created across the sole of an iron between the sole line (front to back) and the ground. The three conditions of sole angle are bounce, scoop and square.

Der Bounce ist also ein Sonderfall, wenn der hintere Teil des Kopfes beim Schwung eher den Boden berührt, als die vordere Kante.
Eine Beschreibung findest Du hier.
LG
Hans
Antworten
#64
(16.07.2017, 20:27)Szymmi schrieb: Jein, ich musste erst in der Definition bei Maltby nach dem Sole Angle nachschauen, da mir der Begriff nichts sagte:

The sole angle is the angle created across the sole of an iron between the sole line (front to back) and the ground. The three conditions of sole angle are bounce, scoop and square.

Der Bounce ist also ein Sonderfall, wenn der hintere Teil des Kopfes beim Schwung eher den Boden berührt, als die vordere Kante.
Eine Beschreibung findest Du hier.

Danke.

Beim Wikibäda habe ich noch folgendes gefunden: "The measurement of the angle from the front edge of a club's sole to the point that rests on the ground when addressing the ball. In discussing wedges, bounce describes a sole angle where the back edge of the sole is lower than the front edge, keeping them from digging too deep in sand or being stopped by tall grass."

Ich kam nur drauf, weil ich bei Tom Wishon für meine Wedges nur eine Angabe zum Sole Angle (12° für's SW und 10° für's LW) gefunden habe. Ich muß bei beiden ziemlich aufpassen, daß ich nicht zu früh den Boden berühre, von diesem abpralle und dann den Ball mittig treffe und ins Wasser hinterm Grün befördere.

Gruß,

-thomas
Antworten
#65
Hallo ich denke das mit den neuen Sohlenformen wie z.b. Grindworks der klassische Bounche ausgedient hat, wenn die hintere Kante verschieden geformt ist, nachsehen bei Grindworks, besteht eben weniger die Gefahr den Ball mit der Kante wegzuschlagen. Ich persönlich finde als weitere Erleichterung das meine Hände nicht mehr so stark bis garnicht mehr die Hände vorm Ball sein müssen.
Liebe Grüsse
Eponer
Antworten
[-] The following 2 users Like Eponer's post:
exbritania, HansDampf
#66
Auf den Plätzen, auf denen ich normalerweise unterwegs bin, benötige ich den klassischen Bounce auch nicht. Die weichen Bunker mit viel Sand bei denen ein starker Bounce Sinn macht, treffe ich in Norddeutschland sehr, sehr selten an.
LG
Hans
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste