Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
weltweit einheitliches Handicapsystem ab 2020
#51
(06.12.2019, 13:32)Szymmi schrieb: Eigentlich sollte man zufriedener mit einer höheren Vorgabe sein, die Nettoergebnisse müssten eigentlich besser werden, ob das wirklich so ist...

Die meisten hätten aber gerne beides, ein niedrigeres HCP und zeitgleich mehr Vorgabestriche auf der Scorekarte.  Wink
Antworten
[-] The following 1 user Likes tgemmer's post:
HansDampf
#52
(04.12.2019, 07:50)tgemmer schrieb: ... Daß man immer noch einen "Marker" braucht, damit bleibt man halt noch im althergebrachten Konzept. Wäre vielleicht zumindest mal einen Testzeitraum wert gewesen, darauf zu verzichten.

Das hätte mich gefreut. Eine schnelle morgendliche Runde alleine vor der Arbeit vorgabewirksam spielen zu können, hätte mir in der Vergangenheit sehr geholfen, auf eine ordentliche Anzahl vorgabewirksamer Runden zu kommen. Aber wahrscheinlich hat man sich gedacht, dass bei einem Einzelspieler die Hürde zu schummeln noch niedriger liegt, als so schon. Mit Marker muss man immerhin jemanden finden, der die Schummelei mitträgt. Schade um die verpasste Chance es wneigstens testen zu können.

(06.12.2019, 14:25)tgemmer schrieb: ... Die meisten hätten aber gerne beides, ein niedrigeres HCP und zeitgleich mehr Vorgabestriche auf der Scorekarte.  Wink

Hehe, die meisten, die sich das wünschten, haben wohl mehr Striche auf der Scorekarte.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#53
Habt ihr bei euch im Club mal rum gefragt, ob die Leute über die anstehenden Änderungen was wissen ? Ich vermute, dass es sehr sehr wenig sind. Wann will der DGV / Die Clubs darüber mal informieren ?


Lieber einen schlechten Tag auf dem Golfplatz,  als ein tollen Tag im Büro! 
Antworten
#54
Wir haben immer eine Veranstaltung zum Saisonauftakt, meistens bin ich es, der über die anstehenden Änderungen informiert.
Da die Einführung erst 2021 geplant ist, wird mein Vortrag darüber recht kurz Wink
LG
Hans
Antworten
#55
Beim DGV ist ja immer noch Ruhe, was das WHCP angeht, vielleicht sucht man noch nach Argumenten, dem deutschen Golfspieler zu erklären, warum das Durchschnittshandicap ansteigen wird? Bei mygolf.de gibt es ja seit einiger Zeit die persönliche Formkurve in myChallenge, die man auch einsehen kann, wenn man an diesem Wettbewerb nicht teilnimmt. MyChallenge - Formkurve
Zwar ist die Berechnung nicht 100% korrekt, weil z.B. der Slope-Wert nicht berücksichtigt wird, aber ein Trend ist erkennbar. Habe ich früher, je nach Handicap mit 32 bis 35 Nettopunkten gepuffert und mein Handicap bestätigt, so gehen zukünftig die 1 bis 4 Schläge mehr voll in die Berechnung ein und das Handicap wird leicht ansteigen. Obwohl ich die letzte Saison eigentlich nicht schlecht gespielt und mit Vergleich zum Durchschnitt viel gespielt habe, wäre bei neues HCP satte 2 Punkte höher als vorher. Garnicht an die Golfer zu denken, die in den drei Jahren Betrachtungszeitraum nur mit Mühe die 20 Turnierrunden zusammenkriegen. (3 Runden ist immer noch Minimum, sonst wird das bisherige HCP fortgeschrieben...)
LG
Hans
Antworten
[-] The following 2 users Like Szymmi's post:
HansDampf, tgemmer
#56
(05.02.2020, 19:35)Szymmi schrieb: Beim DGV ist ja immer noch Ruhe, was das WHCP angeht, vielleicht sucht man noch nach Argumenten, dem deutschen Golfspieler zu erklären, warum das Durchschnittshandicap ansteigen wird?

Ich hoffe ja, daß das Handicap wieder etwas ansteigt. Es spielt sich viel entspannter mit zwei oder drei Strichen mehr auf der Scorekarte.
Antworten
[-] The following 1 user Likes tgemmer's post:
Szymmi
#57
(06.02.2020, 09:15)tgemmer schrieb:
(05.02.2020, 19:35)Szymmi schrieb: Beim DGV ist ja immer noch Ruhe, was das WHCP angeht, vielleicht sucht man noch nach Argumenten, dem deutschen Golfspieler zu erklären, warum das Durchschnittshandicap ansteigen wird?

Ich hoffe ja, daß das Handicap wieder etwas ansteigt. Es spielt sich viel entspannter mit zwei oder drei Strichen mehr auf der Scorekarte.
Bis sich diese Auffassung durchsetzt, wird es speziell in Deutschland sicher dauern, dafür ist hier das Handicap zu sehr Statussymbol. Interessant finde ich in diesem Zusammenhang die unterschiedliche Handhabung nicht abgegebener Scorekarten. In der amerikanischen Version startet im Wiederholungsfall ein mächtiger Workflow mit Handicap-Ausschuss um festzustellen ob und in welche Richtung der Spieler sein Handicap manipulieren möchte. In der südafrikanischen Version wird diese Runde analog zur besten Runde der letzten 20 Runden gewertet. Ich glaube die Südafrikaner haben das Handicapsystem verstanden...
LG
Hans
Antworten
[-] The following 1 user Likes Szymmi's post:
HansDampf


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste